Liveticker
       

Isla Sal Mehr

12.04.2008 Sonne 28°C 15kt Wind E Aktuelle Position : 10° 56.49' N 068° 15.99' W
Isla Sal ist eine kleine Urlaubsinsel vor dem Ort Chichirivichi. Auf der Insel ist ein kleiner Salzsee, zur Seeseite sind Riffe und an der Leeseite ist ein Sandstrand. An Wochenenden sind sehr viele Urlauber hier und ein Sonnenschirm reiht sich an dem nächsten.
       

Ankunft in Venezuela Mehr

10.04.2008 Sonne 28°C 15kt Wind E Aktuelle Position : 11° 25.39' N 068° 27.0' W
Je näher wir dem Festland von Venezuela kommen, nimmt der Wind mehr ab und die See wird ruhiger. Bei Tageslicht fahren wir die Küste entlang nach Süden. Am frühen Nachmittag, 1300 Uhr LT, werfen wir unseren Anker vor der Isla Sal. Venezuela hat seit diesem Jahr 4,5 Stunden Zeitunterschied zu GMT oder 6,5 zur MESZ. Außer uns liegt noch eine zweite Yacht hier, die wir gut kennen, Astrid und Dieter auf der Chou chou. An Bord der Antares gibt es ein Wiedersehensdrink und die letzten Erfahrungen werden ausgetauscht.
       

Über Nacht nach Venezuela Mehr

09.04.2008 Sonne 28°C 18kt Wind E Aktuelle Position : 11° 59.19' N 068° 36.99' W
Das Wetter ist ruhiger geworden. Den ersten Tag auf Kleincuracao verbrachten wir alleine, nicht einmal Touristenboote waren da. Am zweiten Tag wurde es etwas voller, und heute sind auch einige Yachten eingetroffen. Am späten Nachmittag legen wir von der Boje ab, Richtung Kurs Süd.
       

Curacao verlassen, Ausweisung ja oder nein Mehr

06.04.2008 Sonne 28°C 25kt Wind E Aktuelle Position : 12° 04.69' N 068° 51.0' W
Wir verlassen Curacao am späten Sonntagnachmittag. Die Wettervorhersage spricht von 25 Knoten Wind und die See soll bis um die 3-4 m betragen. Unser Plan ist, auf Kleincuracao auf besseres Wetter zu warten um dann nach Venezuela zu fahren.
       

Vorbereiten auf die Abreise Mehr

05.04.2008 Sonne 28°C 25kt Wind E Aktuelle Position : 12° 04.69' N 068° 51.0' W
Wir beraten miteinander, was wir machen wollen. Um weiteren Übergriffen der Coastgard aus dem Wege zu gehen, wollen wir Curacao noch vor Montag verlassen. Wir bereiten alles für die Abfahrt vor. Am Nachmittag und am Abend treffen wir uns mit verschiedenen Bekannten und alle können es nicht so recht verstehen.
       

Boarding und Haft Mehr

04.04.2008 Sonne 28°C 25kt Wind E Aktuelle Position : 12° 04.69' N 068° 51.0' W
Der heutige Tag war bisher für uns einmalig!!! In den letzten Tagen hatten wir noch verschiedene Dokumente beschafft, wegen ID und so, aber es sollte alles anders kommen. Am Morgen so gegen 900 Uhr, legte ein Boot der Coastgard an der Antares längsseits an. Zwei Männer und eine Frau enterten die Antares, und sagten mir, ich solle mitkommen und erkundigten sich, wo Moni ist. Ich sagte, daß Moni in der Klinik sei und erkundigte mich, worum es geht. Darauf bekam ich nur die Antwort "später". Nachdem ich die Antares verschlossen hatte, wurde ich mit dem Boot an Land gebracht und von dort mit einem Auto zur Hafenimigration befördert. Dort angekommen, wurde ich gefragt, was am Montag gesagt worden wäre und dann durch die leitende Frau der Hafenimigration in eine Zelle eingesperrt. Kein Telefongespräch, keine Angaben warum Am Nachmittag, so gegen 1400 Uhr wurde ich durch einen Herrn aus dieser Zelle entlassen und konnte nach draußen vor das Imigrationgebäude. Ich mußte dann noch bis 1600 Uhr vor dem Gebäude stehend warten. Die Leitende Frau sagte mir dann, wir hätten jezt noch einmal Zeit bis Montag 1000 Uhr die Insel zu verlassen. Moni ist über den ganzen Tag nicht verhaftet worden, obwohl die Coastgard dieses am Morgen angedeutet hatte. Ich hatte die ganze Zeit ein Handy dabei, jedoch mit leerer Prepaidkarte, so daß ich teilweise Infos nach außen geben konnte, wenn ich angerufen wurde. Der Versuch, durch Moni beim Konsulat anzurufen, schlug fehl, da dieses nicht besetzt war.
       

Zurück in Curacao Mehr

31.03.2008 Sonne 29°C 15kt Wind E Aktuelle Position : 12° 04.69' N 068° 51.0' W
Moni hat ein Praktikum bei einer Klinik in Curacao gemacht, die ihr nun Moni einem festen Vertrag angeboten haben, inklusive aller örtlichen Genehmigungen wie Arbeitserlaubnis, ID usw. Ich bin morgens zum Klarieren gegangen und bekam bei der Hafenimigration nur die Auskunft/Anweisung, daß Land bis morgen zu verlassen. Ich habe Moni daraufhin bei der Klinik angerufen. Sie hat daraufhin versucht, das Deutsche Konsulat anzurufen. Konnte aber nur die Sekretärin erreichen. Normalerweise hätten wir fahren müssen, aber die Klinik tätigte mehrere Anrufe und sicherte Moni zu, daß sie sich um alles kümmern würde und wir uns keine Sorgen machen müßten.
       

Venezuela und Welle Mehr

24.03.2008 Sonne 29°C 10kt Wind NE Aktuelle Position : 10° 28.59' N 068° 00.69' W
Wir sind wieder in Venezuela. Allerdings ist alles anders als geplant. Die Marina ist von hohen Wellen schwer beschädit. Es hat die Mole teilweise beschädigt und den Gastlieger Steg ebenfalls. So ist hier eigentlich nur nch ankern möglich, was aber wegen überfällen nicht zu empfehlen st. Wir sind zur Isla Larga gefahren, dort ist es ruhig und sicherer.
       

Blauwasser Segler Mehr

18.02.2008 Sonne 26°C 20kt Wind E Aktuelle Position : 12° 04.69' N 068° 51.0' W
Viele Segler sind mehrere Jahre unterwegs. Einige geben Ihren Job und die gewohnte Umgebung auf, kaufen ein Boot, und werfen dann die Leinen los. Reinhard Stricker ist auch einer derer, die vor gut 16 Jahren die Leinen losgeworfen haben. Unterwegs hat er immer mal wieder als Arzt gearbeitet und dann über seine Erlebnisse ein Buch geschrieben. Mit Aufenthalt in Afrika, Atlantiküberquerung, Leben und arbeiten auf einem Kreuzfahrtschiff und auch das Leben und arbeiten in einem Krankenhaus auf einer Insel. Zur Zeit liegt er mit seinem Boot neben uns und befährt sonst die ABC Inseln und Venezuela. ( http://www.amazon.de/Seereisen-Medikus-Schiffsarzt-Traumschiff-eigenem/dp/3833479302/ref=cm_taf_image_featured?ie=UTF8&tag=tellafriend-20 )
       

Caribbeanyachtbroker Mehr

21.01.2008 Sonne 29°C 20kt Wind E Aktuelle Position : 12° 04.69' N 068° 51.0' W
Schon bei unserem Start 2004 in Portugal hatten wir die Idee, was mit Internet und Schiffen zu machen. Wir erstellten zunächst einen Internet Marktplatz für Auto, Immobilien und Boote ( www.caribbean-market.com ). Auf unserer Reise durch die Karibik lernten wir immer wieder Bootseigner kennen, die ihr Schiff verkaufen wollten und in Europa kannten / kennen wir einige die eine Yacht suchten / suchen. Dann hatte Moni die Idee eine Yachtvermittlung aufzubauen. Die ersten "Kunden" waren Yachten die neben uns lagen und so kam ein Boot zu anderen dazu. Nach nunmehr 6 Monaten sind es fast 100 Boote und Yachten die zum Verkauf angeboten werden. Wer also eine Schiff sucht - dann mal auf www.caribbeanyachtbroker.com nachsehen ( natürlich ist das auch in deutsch ) Wer eine Boot verkaufen möchte, kurze email an uns info[at]caribbeanyachtbroker.com ( http://www.caribbeanyachtbroker.com )
HOME Haftung Impressum Kontakt Sitemap
© (1998 - 2018) www.ketch.de