Liveticker
       

Wasser für die Ziegen Mehr

05.03.2005
Innerhalb der Fortmauern finden wir eine Zisterne mit leeren Trinkbehältern für die Ziegen. Jürgen ist dabei sie wieder aufzufüllen.
       

Ziegen auf Cabrit Mehr

05.03.2005
Oben auf dem Berg steht das verfallene Fort Josephine. Dieses Fort wird heute nur noch von frei laufenden Ziegen bewohnt. Allem Anschein nach sollten hier mal Hotels entstehen.
       

Bay Terre den Haut Mehr

05.03.2005
Direkt gegenüber von Terre de Haut liegt eine kleine unbewohnte Insel Ilet a Cabit. Wir fahren mit unserem Beiboot dorthin und schauen uns die Insel an.
       

Terre de Haut Mehr

05.03.2005 Aktuelle Position : 15° 52.05' N 061° 35.26' W
Nach zwei Tagen verlassen wir die Bucht und fahren zum Touristenort Terre de Haut. Eine shr hübsche, typisch französische Kleinstadt mit vielen Restaurants und Touristengeschäften. Hier sehen wir auch die Royal Clipper wieder.
       

Die Bay - Anse Fideling Mehr

04.03.2005
Wer Ruhe und Einsamkeit sucht, ist in der Bucht richtig. Wir liegen mit unseren deutschen Mitseglern ganz alleine. Beim Spaziergang sind einige großzügige Häuser, aber Einheimische und Touristen sind kaum zu sehen. Dafür ist die Bucht offen und es kommt viel Schwell hinein.
       

Besondere Früchte in der Karibik Mehr

04.03.2005
Beim Rundgang über die Insel finden wir ein Hinweisschild, auf dem vor einem Baum gewarnt wird, der wie ein Apfelbaum aussieht. Die Früchte sind hoch giftig, die Blätter sollte man nicht anfassen und im Regen sollte man sich nicht unter den Baum stellen, da er ätzend ist. Die Indianer haben früher daraus ihre Giftpfeile erstellt.
       

unsere ersten Pelikan Mehr

03.03.2005
Als erstes steuern wir auf Terre den Bas, die Anse Fideling Bay an. Zum ersten mal auf unserer Reise sehen wir Pelikane.
       

Gastlandflagge Mehr

03.03.2005
Nach nur 2 Tagen verlassen wir die Price Ruppert Bay und Dominica und fahren in Richtung Guadelupe. Unser nächstes Ziel ist Iles de Saintes, eine kleine Inselgruppe vor Guadelupe.
       

Stachelbaum Mehr

02.03.2005
Wir sehen einen uns unbekannten Baum, der komplett mit Stacheln übersät ist. Auch die Wurzeln haben Stacheln. Hiernach wollen wir zurückfahren und müssen am Steg wieder unsere Pässe vorzeigen. An diesem Steg wird mit Sicherheit kein Beiboot geklaut!
       

Termiten Mehr

02.03.2005
Das Fort liegt auf einer Halbinsel. Auf dem Weg zur "Batterie A" sehen wir mehrere Termitenbauten. Mahagoni, Teak und Seidenbäume stehen am Wegesrand.
HOME Haftung Impressum Kontakt Sitemap
© (1998 - 2020) www.ketch.de