Liveticker

Strasse von Gibraltar - Barbate
24.06.2016 Sonne 27°C 11 kt E Aktuelle Position : 36° 11,0' N 005° 56,3' W
Mit dem Schiff durch die Strasse von Gibraltar zu fahren ist eigentlich recht einfach. Man sollte nur die Gezeiten, die Strömung und den Wind beachten. Wir wollen gegen 1000 Uhr los, wurden dann aber an der Tankstelle aufgehalten ( ein Segler musste eben 6500 Liter Diesel bunkern ) und so sind wir erst um 1100 Uhr gestartet, was aber auch Ok war. Mit Strom und achterlichem Wind sind wir mit 6-7 kt über Grund nach Westen gefahren. Man kann an der nördlichen Küste fahren und sieht hin und wieder Kabbelwasser, was eine Umkehr der Strömung ankündigt, das dauert dann eine kurze Strecke und dann dreht der Strom wieder zurück. Je weiter wir nach Westen kommen, zum Kap von Tarifa, um so mehr nimmt der Wind zu. Auch nach passieren des Kaps bleibt der Wind stark. Auf dem dann folgenden Nordwest Kurs können wir gut segeln und haben auch die Strömung mit uns. An der Westküste von Spanien sind grosse Tunfischnetze ausgelegt, die auch alle mit Bojen markiert sind. Bei Tageslicht kann man die Netze erkennen aber auch hier sind nicht alle in den Seekarten eingezeichnet oder eingezeichnete sind verschwunden. Am Nachmittag kommen wir nach Barbate und gehen dort in die Marina.
Marina Barbate (APPA Marina) Info:
Yachten 12 m 32 € / Tag in der Hochsaison
inkl Tax / Wasser / Strom / kein WIFI

Abgegebene Bewertungen 1


HOME Haftung Impressum Kontakt Sitemap
© (1998 - 2019) www.ketch.de