Weltumseglung der SY-PRASLIN
Liveticker
259 Datensätze  
Set 101 - 110
       
16.06.2014 Sonne 26°C 8 kt NE Aktuelle Position : 39° 20.19' N 026° 10.69' E

Rundfahr in Lesbos Mehr

Mit einem Roller machen wir eine Inseltour. Lesbos hat da viel Unterschiedliches, von Steppe bis gut bewaldet ist alles vertreten. Mit dem Roller bei sommerlichen Temperaturen wird es ein gelungener Ausflug.
       
10.06.2014 Sonne 28°C 8 kt N Aktuelle Position : 39° 19.89' N 026° 08.59' E

St George Insel bei Petra - Lesbos Mehr

Heute mal ganz anders, wir lassen die Yacht an der Mole stehen und nehmen unser beiboot um zur Insel St George. Unsere Bekannten sind mit einem lokalen Glassboden Boot schon vorgefahren, wir fahren die gut 2 nm mit unserem Beiboot.
       
07.06.2014 Sonne 27°C 8 kt W Aktuelle Position : 39° 20.19' N 026° 10.69' E

Petra - Lesbos Mehr

Gestern erfuhren wir dass heute eine Regatta hier in Molyvos halt machen will und so unser Anlegeplatz benötigt wird. Das nicht weiter tragisch denn wir planen heute mit unseren bekannten einen kleinen Törn zu fahren und dann in Petra an der Mole festzumachen. Bei wenig Wind geht es gehen Mittag los und wir fahren um die kleine Insel St George um dann nach gut zwei Stunden an der Pier in Petra festzumachen.
       
06.06.2014 Sonne 27°C 11 kt N Aktuelle Position : 39° 22.09' N 026° 10.09' E

Mithymna - Molivos - Lesbos Mehr

Der kleine Ort Sigri ist recht nett und wir bleiben zwei Tage hier liegen. Nun wollen wir ein Stück weiter und uns in Molyvos oder Mithimna mit Bekannten treffen. Unter Maschine fahren wir aus der Nordausfahrt der Bucht, die schmal und mit untiefen versehen ist. Auf freiem Wasser segeln wir nach Osten und kommen kurz nach Mittag im Hafen von Molyvos an und legen uns römisch-katholisch an den Pier.
       
03.06.2014 Wolken 19°C 14 kt NE Aktuelle Position : 39° 12.49' N 025° 51.09' E

Ankunft in Sigri - Lesbos Mehr

Einen Tag später fahren wir bei besserem Wetter in Richtung Lesbos. Wir haben halben Wind um die 14 kt und wir kommen gut voran. Am frühen Nachmittag kommen wir in einen Bereich, kurz vor Lesbos, in der viele Berufsschiffe unterwegs sind. Wir nehmen die nördliche Einfahrt um in die Bucht von Sigri zu fahren und ankern direkt am Ort in einer kleinen Bucht in der schon einige Yachten liegen.
       
02.06.2014 Sonne und Wolken 21°C 21 kt NW Aktuelle Position : 39° 30.19' N 025° 09.49' E

Windhose und Agios Efstratios Mehr

Am nächsten Morgen werden wir um 6:30 Uhr geweckt. Die Arbeit soll weitergehen und wir werden aufgefordert uns los zu machen. Jetzt erst sehen wir wie schmutzig die Praslin und ebenfalls die Fender. Wir sind grade mal 4 sm draussen unterwegs nach Lesbos als wir eine dunkle Gewitterfront vor uns haben. Seehose: Ein dunkler Zipfel ragt aus der dunklen Gewitterfront nach unten raus und entwickelt sich in wenigen Minuten zu einer Seehose. Wir haben sie direkt vor unserem Bug. Schnell holen wir die Segel runter, schmeissen den Motor an und fahren zurück nach Evstratios. Die Fähre ist weg und wir machen uns direkt daneben fest und beschliessen am nächsten Tag weiter zu fahren. Nun haben wir mehr Zeit um das Dorf zu besichtigen. Wir sind sehr erstaunt wie gepflegt und schön der Ort ist. Direkt am Hafen beginnt die Fussgängerzone, ein Dorfplatz mit Pflanzen geschmückt wo auch die Post und die Kirche ist. Weiter schliessen sich nette kleine Einfamilienhäuser an. Der Ort hat zwei kleine Parks, Kinderspielplatz und einen Minimarkt wo man das Nötigste kaufen kann. Beim Haufen gibt es mehrere Restaurants. Wir wollen die Ruinen vom alten Dorf oberhalb des neuen Dorfes besichtigen. Dieses Dorf wurde 1968 bei einem Erdbeben zerstört. Eine Treppe, direkt am Hafen, führt steil bergauf, anfänglich gut ausgebaut, später noch gehbar aber erheblich zerstört bis zur Kirche. Alleine die schöne Aussicht auf den Ort, Hafen und das Meer lohnt den Aufstieg.
       
01.06.2014 Sonne und Wolken 22°C 21 kt NW Aktuelle Position : 39° 32.4' N 024° 59.19' E

Aghios Efstratios Mehr

Von der schönen und sicheren Naturbucht im Norden von Pelagonisi kommen wir am frühen Abend in Evstratios an. Von weitem sehen wir schon das an dem Hafen gearbeitet wird. Mit hohen achterlichen Wellen surfen wir knapp vorbei an einem Schlepper in den Hafen. Es gibt einen kleinen Innenhafen und eine bereits erweiterte Kaimauer die jetzt nochmals um das doppelte vergrössert werden soll. Der kleine innere Hafen ist voll belegt mit Fischerbooten. Es gibt dort Platz wo sich eine Segelyacht längsseits festmachen kann und evtl. die zweite sich daran legen kann. Wassertiefe etwa 3 m. An der bereits erweiterten Kaimauer liegt die Fähre. Die Fähre fährt jeden Tag morgens um 6 Uhr los und kommt am Nachmittag gegen 17 Uhr zurück. Während dieser Zeit ist es möglich sich neben der Fähre an der Innenmauer festzumachen. Als wir am frühen Abend ankommen ist die Fähre bereits zurück, so dass die Festmacherleinen uns den Weg versperren um uns neben sie festmachen zu können. Der kleine Innenhafen ist voll belegt. Ankern draussen ist bei den hohen einlaufenden Wellen nicht möglich. Wir machen uns schliesslich an einer Barge fest. Abends müssen wir über zwei Bargen klettern um an Land zu kommen.
       
30.05.2014 Sonne und Wolken 25°C 25 kt NW Aktuelle Position : 39° 20.7' N 024° 03.99' E

Nisos Kyra Panagia, eine unbewohnte Insel mit perfekt geschützter Bucht Mehr

       
29.05.2014 Sonne und Wolken 25°C 11 kt NW Aktuelle Position : 39° 04.99' N 023° 44.89' E

Nisos Skopelos - Ormos Staphylos Mehr

An Skiathos vorbei nach Südosten kommen wir am Nachmittag in Nisos Skopelos an. Im Süden der Insel ist eine kleine Bucht in der wir ankern, neben einem weiteren Schiff. Wir wollen über Nacht hier bleiben und morgen dann weiterfahren. In der Nacht schläft der Wind ganz ein und die Praslin dreht sich quer zur einlaufenden Welle, so das es reichlich schaukelt. Es wird soviel, das wir gegen 0400 Uhr in der frühe aufstehen und überlegen weiterzuführen. Dann entscheiden wir bis zum Sonnenaufgang in 90 Minuten zu warten und in der Zwischenzeit uns einen Film anzusehen.
       
28.05.2014 Sonne 27°C 11 kt NW Aktuelle Position : 39° 08.79' N 023° 24.19' E

Skiathos - Koukounaries Bucht Mehr

Nach einigen Tagen in Achilion geht es nun weiter nach Osten. Unsere Fahrt ist nur kurz bis nach Skiathos, An der Westseite ist eine grosse Bucht, mit einem Sandstrand und daneben , gut sichtbar, ist ein grosses Hotel. Es gibt auch einen kleinen Hafen der von Fischer und Ausflugsschiffen genutzt wird. Wir ankern auf 8 m Tiefe zwischen Sand und Felsen. An folgenden Morgen wollen wir weiter und die Ankerkette hat sich um einen Felsen gewickelt. Wir können die Kette frei fahren und segeln dann zur nächsten Insel.
259 Datensätze  
Set 101 - 110
HOME Haftung Impressum Kontakt Sitemap
© (2018) www.ketch.de