Liveticker
       

Ankommen in Korfu Mehr

15.09.2013 Sonne 28°C 6 kt WNW Aktuelle Position : 39° 47.19' N 019° 56.1' E
Nach einer Nacht auf See und Delpine am Morgen fahren wir den Rest bis zum Ankerplatz unter Segel, auch wenn wenig Wind. Zuerst wollten wir die erste Insel Othonoi anlaufen, da wir aber früh am Morgen in Korfu ankommen, entscheiden wir uns weiter zu fahren und in der Vroulias Bay vor Anker zu liegen.
       

Crotone - Korfu Delphine Mehr

14.09.2013 Sonne 29°C 8 kt N Aktuelle Position : 39° 46.5' N 019° 25.09' E
Crotone - Korfu Delphine - Tracks aus dem Liveticker
Am frühen Morgen, kurz vor Korfu begleitet uns ein ausgewachsener Delphin, er ist alleine was wir noch nicht vorher erlebt haben. Normalerweise kommen sie immer im Rudel. Er geniesst das spritzende Wasser vom Bug und legt sich auf die Seite um seinen Bauch massieren zu lassen. Auch Delphine wissen was gut ist....!
       

Crotone - Korfu Mehr

13.09.2013 Sonne 27°C 6 kt WNW Aktuelle Position : 39° 04.29' N 017° 08.29' E
In Crotone tanken wir nochmal 60 Liter Diesel, wir sind ja recht viel unter Maschine hierher gefahren. Vor dem Ort sind am Tag auch die Bohrinseln gut zu erkennen, was Nachts teilweise schwierig ist. Die Marina ist auf jedenfalls in hervorragendem Zustand, die Tankstelle ist mit Marmorstufen abgeschlossen, und alles sieht recht neu aus. Am folgenden Morgen starten wir recht früh, es soll etwas Wind aus nördlichen Richtungen sein.
       

Siracusa Abreise Mehr

12.09.2013 Sonne 29°C 10 kt NW Aktuelle Position : 39° 04.5' N 017° 08.1' E
Siracusa Abreise - Tracks aus dem Liveticker
Nach gut 3 Wochen in der Bucht von Siracusa machen wir uns wieder auf den Weg. Am Vormittag ziehen wir den Anker hoch und fahren unter Maschine aus der Bucht. Das Beiboot liegt gut verstaut auf dem Vordeck, die Sicherungsleinen liegen auf dem deck und alles ist klar für einen längeren Törn. Wir fahren ca40°, Richtung Nordost und grobes Ziel ist Korfu, oder ein Ort auf der Strecke, je nach Wetterlage und wie wir vorankommen. Nach 2 Stunden Motorfahrt versuchen wir es mit segeln, was aber nur langsam und zeitweise nicht machbar ist, zu wenig Wind. Auch die Nacht durch ist es schwach windig. Am Nachmittag des folgenden Tages sehen wir eine Gewitterfront auf uns zukommen, dann nimmt der Wind auch kräftig zu, erreicht an die 40 kt und es regnet, besser es schüttet. Da das Gewitter ja zu sehen war, konnten wir vorab die Segel reffen ( kleiner machen ) und so waren die 40 kt kein Problem, allerdings ist auch nachdem Regen und Wolken weg sind der Wind immer noch bei guten 30 kt und der Seegang nimmt immer weiter zu. Wir entscheiden uns, unter wenig Segel nach Crotone zu fahren, das sind ca 15 sm und in gut 2 Stunden zumachen, auch wenn dann dunkel ist. Die Einfahrt ist gross, nur sind Bohrinsel auf unserem Kurs. Die Inseln haben Positionsleuchten, die in der Art eines Morsecode aufleuchten, hier das U ( kurz - kurz - lang ). Wir gehen vor dem Ort vor Anker, es ist kein Wind und auch keine Welle hier.
       

Siracusa - Boote von Flüchtlingen aus Afrika Mehr

10.09.2013 Sonne 29°C 12 kt N Aktuelle Position : 37° 03.39' N 015° 16.99' E
Siracusa liegt im Süden von Sizilien und ist dadurch gerne Anlaufhafen von den sogenannten "Boot Flüchtlingen" die über Afrika - Libyen, Tunesien oder Algerien nach Europa und damit hierher kommen. Zuerst haben wir das Szenario an Land nicht verstanden, Küstenwache mit einigen Schiffen, Uniformierte an Land, mit Zelt und jede Menge Leute und Autos. Von unserem Ankerplatz aus war nicht zu erkennen was da los war. Als dann 2 Tage später das ganze nochmal ablief, hatten wir schon eine Vermutung, die dann von einem Bekannten bestätigt wurde und der es noch genauer wusste. Jede Woche kommen im Sommer zwei bis 3 Boote in Siracusa an, an Bord zwischen 200 und 500 Flüchtlinge. Im Herbst, Frühjahr und Winter wenn der Wind stärker wird ist die Überfahrt nicht immer ungefährlich. Boote die ankommen werden hier an einer Pier festgemacht und warten auf die Verschrottung. Früher hat man die Boote verkauft. Aber es stellte sich heraus das genau diese Boote wieder nach Afrika verkauft wurden um dann für den gleichen Zweck nochmals eingesetzt zu werden.
       

Siracusa Altstadt Mehr

07.09.2013 Sonne 29°C 10 kt NW Aktuelle Position : 37° 03.39' N 015° 16.99' E
Siracusa ist ein sehr alter Ort, der auch schon von vielen Völker erobert und recht lange gehalten wurde. Die Altstadt selber liegt auf einer Halbinsel, die früher durch eine breite Meerenge getrennt wurden, heute sind es nur runde 20 m die die Altstadt von Festland trennt. Die Altstadt hat jedoch einen eigenen Süßwasserbrunnen, wodurch die Insel schon immer sich selbst versorgen konnte. Der Brunnen ist immer noch da und das Wasser lauft auch noch. Umringt von einer Stadtmauer sind viele alte Gebäude, teils von den Griechen erbaute Tempel vorhanden. Die Römer haben später die Tempel in Kirchen umgebaut, aber die Säulen der Tempel sind heute noch gut zu erkennen. Innerhalb der Altstadt ist auch eine Marktstraße. Es sind wenigeTouristen in Siracusa und meistens Italiener.
       

Informationen für Yachten zu Siracusa, Italien - Sizilien Mehr

04.09.2013 Sonne 29°C 8 kt NW Aktuelle Position : 37° 03.39' N 015° 16.99' E
Die Bucht : Der Ankerplatz ist aus allen Richtungen sicher, die Ansteuerung in die Bucht ist Betonnt, auf der nördlichen Halbinsel steht ein grünes, und auf der südlichen ein rotes Leuchtfeuer. Aber ACHTUNG: draußen in Höhe der Altstadt Siracusa ist ein Riff ohne jedwede Kennzeichnung, obwohl in den Seekarten eine Boje eingezeichnet ist. Die Marina: In der Nordöstlichen Ecke ist eine Marina "Marina Yachting Siracusa" mit Schwimmstegen. Neben der Marina ist auch ein Tankstelle, auf der Mole und die Zapfsäulen sind in Metall Schränken, so das die Tankstelle auf den ersten Blick nicht zu erkennen ist. Eine weitere befindet sich in einer ein Stück weiter Nördlich gelegen, ist über einen Kanal mit der Bucht verbunden, aber nur mit Dinghi befahrbar. Die andere Marina wir von einheimischen benutzt, die Einfahrt ist vom Meer aus. Die Stadtpier : Nach der Einfahrt in die Bucht, nördlich kommt zuerst die Küstenwache "guardia costiera" , direkt danach beginnt die Stadtpier . An deren nördlichen ende liegen zeitweise Kreuzfahrtschiffe an, ansonsten ist die Stadtpier Kostenlos für einige Tage. Angelegt wird mit dem Heck, also Buganker und Heckleinen ( Römisch katholisch ). Allerdings sollte man das Wetter achten, bei Westlagen kann es ungemütlich werden.
       

Versorgung in Siracusa - Italien - Sizilien Mehr

01.09.2013 Sonne 29°C 12 kt N Aktuelle Position : 37° 03.49' N 015° 42.81' E
Lebensmittel: Die Marktstraße liegt auf der Altstadtseite parallel zum Kanal und ist täglich am Morgen. Es werden in der Hauptsache frische Lebensmittal angeboten, Ost - Gemüse - Fisch und Sizilianische Spezialitäten. Überall sonst in der Stadt gibt es kleiner Lebensmittelgeschäfte. Es gibt auch einige größere Discounter, wie Carrefour, ARD, Lidl, famila, Eurospin oder Camor und einige zu nennen. Von der marina aus sind die größeren mit dem Fahrrad zu erreichen. Teilweise kann man die Namen schon vom Ankerfeld aus sehen. Im Westen der Bucht ist ein kleiner Holzsteg, der zu einem Lager für Sportboote gehört und an dem Steg kann man mit dem Beiboot festmachen, durch das Bootslager gehen ( wir haben die Besitzer gefragt ob das OK sei mit dem an Ihrem Steg anlegen ) und dann auf der Strasse nach rechts gehen, ca. 500 m kommt zuerst der Lidl, dann die anderen. Carrefour und Eurospin sind etwas weiter weg. Schiffsausrüster: Auf der Via Malta, der Einbahnstraße die in Richtung Altstadt führt ist ca. 300 m von der Kanalbrücke ein kleiner Nautic Shop, der schon einiges hat, z.B. Campingaz. In der Marina deren Einfahrt von aussen ist gibt es einen Motoren Shop, Volvo Penta und Yanmar. Am Kanal ist noch ein Shop, der ist allerdings mehr auf Bekleidung ausgelegt.
       

Nach Siracusa - Italien - Sizilien Mehr

29.08.2013 Sonne 27°C 8 kt WNW Aktuelle Position : 37° 03.69' N 015° 17.29' E
Nach Siracusa - Italien - Sizilien - Tracks aus dem Liveticker
Hier ein Panoramabild der Stadt von der Bucht aus aufgenommen.
       

Catania Mehr

28.08.2013 Sonne 27°C 6 kt WNW Aktuelle Position : 37° 17.4' N 015° 11.7' E
So gegen 14:00 Uhr kommt wieder Wind auf und wir heben den Anker um unter Segeln weiter nach Süden zu fahren. Dicht unter Land fahren wir am Flughafen vorbei und erreichen gegen 17:00 Uhr eine Ankerbucht nahe der Stadt Augusta. Es riecht hier stark nach Raffinerie, was aber nicht verwundert, denn in Augusta gibt es mehrere davon. Nördlich ist noch der Etna im Dunst zu erkennen.
HOME Haftung Impressum Kontakt Sitemap
© (1998 - 2018) www.ketch.de