Weltumseglung der SY-PRASLIN
Liveticker
248 Datensätze  
Set 211 - 220
       
11.05.2013 Sonne 18°C 15 kt SE Aktuelle Position : 38° 58,2' N 001° 17,8' E
Ibizza - San Antonio
Ibizza - San Antonio

Ibizza - San Antonio Mehr

In San Antonio bleiben wir einen Tag liegen, der Ankerplatz ist gut und wir haben auch einiges zu erledigen, so ist ein Tag Pause auch gut. Der Wind ist auch aus der falschen Richtung um nach Osten zu fahren. Einen Tag später machen wir uns dann Richtung Mallorca auf den Weg. An der Nordküste ist eine ordentliche See und der Wind immer noch gegen an. Wir lassen es sein mit der Überfahrt und gehen in die Cala Portinatx, lassen da in ruhigem blauem Wasser den Anker fallen.
       
09.05.2013 Sonne 18°C 10 kt NW Aktuelle Position : 38° 50,4' N 000° 07,2' E
Denia nach Ibizza
Denia nach Ibizza

Denia nach Ibizza Mehr

In Denia gehen wir an die Tankstelle und bunkern Diesel. Dann legen wir uns für eine Nacht an den Steg in der Marina und waschen das Schiff ab und füllen alle Tanks auf. Am Nachmittag ist nochmal einkaufen auf dem Plan. Am Morgen starten wir dann Richtung Ibizza. Es sind 10 kt aus N vorhergesagt, meistens wird es etwas mehr. So 5 bis 10 sm entfernt von Denia queren wir Berufsschiffahrt Strasse, die von Gibraltar nach norden wollen oder umgekehrt. Die Tanker, Frachter oder Containerschiffe sind mit ca 20 kt unterwegs und kommen schnell näher. An Abend erreichen wir die Nordwest Ecke von Ibizza und gehen in San Antonio vor Anker.
       
08.05.2013 Sonne 18°C 10 kt SE Aktuelle Position : 38° 39,8' N 000° 04.5' E
Calpe oder Calp
Calpe oder Calp

Calpe oder Calp Mehr

Am Abend ankern wir vor dem Ort Calp oder Calpe. Wir sind am Morgen südlich von alicante bei der Insel "Isla de Tabarca" gestartet, und konnten einen grossen Teil der ca 50 sm unter Segel fahren. Kurz vor Calpe starten wir die Maschine zum Ankern. Am nächsten Tag geht es früh am Morgen nach Denia, und ohne Wind dann mit Maschine.
       
06.05.2013 Sonne 18°C 10 kt SE Aktuelle Position : 37° 33,8' N 001° 03.7' W
Begegnung am Morgen - Supertanker
Begegnung am Morgen - Supertanker
Begegnung am Morgen - Supertanker
Begegnung am Morgen - Supertanker
Begegnung am Morgen - Supertanker
Begegnung am Morgen - Supertanker

Begegnung am Morgen - Supertanker Mehr

Am Morgen gehen wir Anker auf. Unser Ankerplatz war auch trotz Dunkelheit gestern Abend perfekt gewählt , nur das wir am Rande grosser Ankerfelder für Tanker lagen, und Cartagena eine Öl Stadt ist, mit ein Anleger für Öltanker , die dann vor dem Hafen eben auch vor Anker liegen. Die Bucht ist recht gross und so passen auch einige Tanker dahin. Wir fahren unter Maschine Richtung Osten durch das Ankerfeld . Voraus liegt ein solcher Riese,? Oder fährt der? Und wenn der fährt, wohin will er. Es ist aus der Ferne nicht zu sehen. Als wir dann näher kommen, wir haben ihn fast erreicht, da erkennen wir, das der Tanker sich ganz langsam (1 kt) nach vorne bewegt. Ein Teil der Mannschaft stehen an Deck und winkt uns zu. Wir können nach 2 Stunden hörten die Segel setzen und gehen auf Kurs Alicante. Abends ankern wir vor einer kleinen Insel südlich von Alicante.
       
03.05.2013 Leicht bewölkt 18°C 10 kt S Aktuelle Position : 36° 41,8' N 002° 47,5' W
Nach gut drei Monaten verlassen wir Almerimar
Nach gut drei Monaten verlassen wir Almerimar

Nach gut drei Monaten verlassen wir Almerimar Mehr

Wir geben noch unseren Stromadapter im Marinaoffice ab und gegen 11:00 Uhr legen wir ab. Alles ist aufgetankt und es geht eine leichte Brise . Die erst Meile fahren wir unter Maschine, dann segeln wir nach Almeria, so ca 15 sm nach osten. Nach vier stunden, meist unter segel, lassen wir vor dem Ort den Anker fallen. Am folgenden Morgen können wir zuerst segeln, ab dann am frühen Nachmittag ist Motoren angesagt. Der Wind gegenan und nur mit 5 kt, also mit der Maschine weiter. ( http://www.almerimar-resort.com/en/puerto-deportivo )
       
15.04.2013 Sonne 17°C 20 kt W Aktuelle Position : 36° 41,8 N 002° 47,5' W
Wieder auf der Praslin in Almerimar
Wieder auf der Praslin in Almerimar

Wieder auf der Praslin in Almerimar Mehr

Am ersten Tag nach der Rückkehr noch Sonne, dann, einen Tag später Wind und Regen. Wir wollen noch was am Schiff machen, eine neue Batterie einbauen und einige Lampen anbauen. Es ist so dies und das zu machen. In einiigen Tagen wollen wir Almerimar verlassen. ( http://www.ryanair.com/de )
       
31.03.2013 Aktuelle Position : 36° 41,8 N 002° 47,5' W
Praslin, woher kommt der Name?
Praslin, woher kommt der Name?

Praslin, woher kommt der Name? Mehr

Praslin ist die zweitgrößte Insel der Seychellen. Sie ist ca. 12 km lang und 5 km breit. Praslin hat eine Gesamtfläche von 37,58 km² und hatte im Jahr 2002 gut 7.000 Einwohner. Sie ist die Heimat der Seychellenpalme oder Coco de Mer. Praslin verfügt mit Anse Kerlan und Anse Lazio über Sandstrände, die zu den schönsten der Welt gehören.
       
14.03.2013 Sonne 17C 20 kt W Aktuelle Position : 36° 41,8 N 002° 47,5' W
Besuch in Deutschland
Besuch in Deutschland

Besuch in Deutschland Mehr

Nach mehr als einem Jahr auf dem Schiff wollen wir kurzfristig für ca 4 Wochen nach Deutschland. Den Flug buchen wir online bei Ryanair und bekommen einen Hin- und Rückflug für 100,- Euro je Person, allerdings ohne Gepäck bzw. mit 10 kg Handgepack. Die Abreise soll am 15.3.2013 sein. Dorin und Monika, die in unsere Nachbarschaft auf einer Bavaria leben, fahren uns mit einem Leihwagen nach Malaga zum Flughafen. Vom Flughafen in Weeze geht es mit der Bundesbahn weiter nach Wiehl.
       
10.02.2013 Sonne 19°C 25 kt W Aktuelle Position : 36° 41,8 N 002° 47,5' W
Strand Promenade
Strand Promenade

Strand Promenade Mehr

Am Strand westlich von Almerimar ist eine mehrere Kilometer lange Promenade. Zur Seeseite gepflastert und zur Landseite mit einem Fahradweg und mit Palmen bepflanzt. An der Promenade liegen in regelmässigen abständen Bars und Restaurants, meistens in Verbindung mit Parkplätzen auf denen teilweise auch Wohnmobile stehen.
       
08.02.2013 Sonne 22°C 5 kt W Aktuelle Position : 36° 41,8 N 002° 47,5' W
Bauen
Bauen

Bauen Mehr

Der Bau bumm scheint vorbei, und es gibt viele Bauruinen, überall an der Küste Spaniens. Mitten im Bau wird abgebrochen und dann steht alles, viele Jahre lang. Hier sind einige Baustellen die schon vor mehreren Jahren verlassen wurden. Es gibt jedoch auch vereinzelt Neubauten an denen gebaut wird.
248 Datensätze  
Set 211 - 220
HOME Haftung Impressum Kontakt Sitemap
© (2018) www.ketch.de